Schamanismus - Sansanni

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schamanismus

Schamanismus

Die Seele heilen durch das älteste Heilwissen, das wir auf dieser Erde haben,
verbunden, in Respekt und Liebe  mit allem, was ist.

Schamanismus ist die älteste spirituelle Praxis der Menschheit und somit das älteste, der Menschheit bekannte Heilungssystem. Schamanen sind Heiler, Helfer und Berater. Es gibt sie sozusagen schon immer und überall. Man erkennt sie in unserer Gesellschaft nur nicht immer gleich;)

Überall auf der Welt wird Schamanismus gelebt und praktiziert. Immer mehr Menschen begreifen, dass es noch einiges mehr gibt als das was "alltäglich" ist. Heilung der Seele. Schamanen betrachten die spirituelle Form einer Krankheit, die sich auf einer emotionalen oder körperlichen Ebene manifestieren kann. Aus der schamanischen Sichtweise liegt jedem Problem und  jeder Erkrankung ein seelisches Ungleichgewicht zugrunde.
Die Aufgabe des Schamanen ist, die Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Nur wenn die Seele gesund ist, kann ein Mensch frei, in Licht und Liebe glücklich leben.

Schamanen sind sozusagen Heiler der Seele.

Die Welt ist mit den Augen eines Schamanen nicht auf eine Realitätsebene beschränkt.
Mit  Hilfe ihrer spirituellen Helfer aus allen Bereichen (Krafttiere, Spirits, Elemente....) sind sie in der Lage sich in einen Trance ähnlichen Zustand zu versetzen und mit deren Hilfe  kraftvoll und achtsam zu arbeiten und somit Hilfe, Heilung und Gesundung zu bringen. Liebe und Licht bilden dafür die Basis. Sie sind Mittler zwischen den Welten

„Schamanismus ist weil es ist!“
Schamanismus ist keine Religion. Es gibt keine Dogmen und keine Hierarchie. Seine Existenz ist ein unermesslicher Schatz und ein Geschenk. Im Schamanismus ist es selbstverständlich, dass alle zusammengehören, einander beeinflussen und   einander brauchen. Es ist alles „be-seelt“.

Schamanismus bringt Magie in unser Leben. Aber nichts 'Übernatürliches" begegnet uns hier, sondern etwas zutiefst Natürliches. Der älteste Weg, der Menschen zu Kraft und Heilung verhilft.

„Es gibt mehr zu sehen als unser menschliches Auge wahrnehmen kann“. Dem Schamanismus wurde 1980 von der Weltgesundheitsorganisation in der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin.

Ethnologen bezeichnen sie als Menschen mit übersinnlicher Begabung. Für meine Begriffe sind es Menschen, die ‚sehen‘ - mehr sehen als andere und das große Geschenk erhalten haben, mit der nicht alltäglichen Wirklichkeit zu lieben, zu leben, zu helfen und zu heilen.


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü